SV 1935 Lützel-Wiebelsbach e. V.
SV 1935 Lützel-Wiebelsbach e. V.

NEWS

Jahreshauptversammlung 2018

 

Zur Jahreshauptversammlung trafen sich Mitglieder des Sportvereins (SV) 1935 Lützel-Wiebelsbach am vergangenen Samstag im Vereinsheim. Neben den satzungsgemäßen Regularien standen Ehrungen verdienter Mitglieder an. Besonders die 65-jährige Vereinstreue von Günther Biallas, Georg Fornoff, Wolfgang Fraiss und Georg Schwinn konnte der 1. Vorsitzende Jürgen Eigl hervorheben.

 

Hier alle zu ehrenden:

 

25 Jahre:

Ann Katrin Ott, Nancy Bock, Sascha Balonier, Ellen Köhler, Jürgen Köhler, Verena Ehrenfeld, Marcel Ehrenfeld, Lisa Katzenberger, Marco Bock, Regina Serba, Ulrich Amendt, Cornelia Amendt.

 

40 Jahre:

Helga Klug, Mirjana Frais, Markus Abt, Ludwig Ruppert, Jürgen Eigl, Bernd Verst, Steffen Hübner, Uta Hübner, Bernd Köhler, Sylvia Grenz, Norbert Schwinn.

 

50 Jahre:

Gerd Eidenmüller, Margot Friedrich, Hannelore Schwinn, Gertrud Hainz, Thomas Schnellbacher, Reinhold Bock, Helmut Beck, Hans-Jürgen Seeger.

 

65 Jahre:

Georg Fornoff, Günther Biallas, Georg Schwinn, Wolfgang Frais

 

Im Veranstaltungsbereich des SVs stehen der Rosenmontagsumzug mit Faschingstreiben in der Fritz-Walter-Halle, das Faschingskater-Frühstück im Sportheim, die Pfingstturniere der Jugendabteilung, ein Oktoberfest sowie die Kerb mit Comedyveranstaltung zum Auftakt im Vordergrund. Hinzu kommt die Teilnahme am Weihnachtsmarkt.

 

Alles in allem, so Eigl, blickt der Verein auf ein sehr aktives 2017 zurück und steht auch in diesem Jahr vor vielen Herausforderungen. Nach wie vor ist Verstärkung im Jugendtrainerbereich von Fußball- und Turnabteilung mehr als willkommen.

 

Die Seniorenmannschaften blicken auf ein wechselhaftes Jahr zurück. Während die erste Mannschaft den Klassenerhalt über die Relegation sicherstellen konnte, schaffte die 1b den Aufstieg in die Kreisliga B und spielt dort in dieser Saison eine starke Runde. In der Kreisoberliga geht es hingegen auch in diesem Jahr wieder gegen den Abstieg.

 

Jürgen Eigl dankte den vielen ehrenamtlichen Betreuern und Helfern rund um den Verein.

Bei den Schiedsrichtern drücken den Verein aktuell keine Sorgen, da mit Sascha Böhm, Hasan Ince, Thorsten Schenk und Lindsay Schindler die Vorgaben des Hessischen Fußball-Verbandes mehr als erfüllt werden und dem Verein so eine Bestrafung erspart bleibt. Durch diesbezügliche Punktabzüge einiger Konkurrenten im Abstiegskampf, könnte dies noch ein wichtiger Faktor werden.

 

Sehr aktiv präsentiert sich auch die Turnabteilung. Neben vielen Übungs- und Trainingsstunden nahm die Rope-Skipping-Gruppe Ende November an den Fraueneinzelmeisterschaften in Höchst teil und erreichte dort gute Platzierungen.

 

Der Sportverein 1935 Lützel-Wiebelsbach:

Der Sportverein (SV) 1935 Lützel-Wiebelsbach vereint 867 Mitglieder (6 weniger als im Vorjahr), davon 254 Kinder und Jugendliche. Die Fußballabteilung umfasst acht Jugendmannschaften, zwei Seniorenmannschaften und eine Alte Herren-Mannschaft, letztere trainiert jedoch nur. In der Abteilung Turnen und Tanz gibt es drei Jugendturngruppen, eine Jazztanzgruppe, eine Stepp Aerobic-Gruppe, eine Rope-Skipping-Gruppe und fünf Erwachsenenturngruppen. Zudem gibt es eine Schwimmgruppe (Schwimmbad der Georg-Ackermann-Schule Rai-Breitenbach). Insgesamt bietet der Verein wöchentlich 250 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen regelmäßige Sportangebote. 

 

Ehrung für 65 Jahre: v.l.: Günther Biallas, Wolfgang Fraiss, Jürgen Eigl
Ehrung: v.l.: Gerd Eidenmüller, Reinhold Bock, Thomas Schnellbacher, Gertrud Hainz (alle 50 Jahre), Ludwig Ruppert und Jürgen Eigl (beide 40 Jahre)

 

Weitere Bilder des Abends gibt´s hier

 

Ballspenden

Ein herzliches Dankeschön an die Sponsoren.

 

SV-Jugendteams in neuem Outfit

Ein herzliches Dankeschön an die Sponsoren.

 

Jahreshauptversammlung 2017

 

Zur Jahreshauptversammlung trafen sich Mitglieder des Sportvereins (SV) 1935 Lützel-Wiebelsbach am vergangenen Samstag im Vereinsheim. Neben Neuwahlen standen Ehrungen verdienter Mitglieder an. Die sehr seltene Ehrung von 75 Jahren Mitgliedschaft wurde Adam Stapp zuteil, 70 Jahre, ein ebenso eher seltenes Jubiläum feierten Philipp Walther und der krankheitsbedingt abwesende Georg Eckert. Für stolze 50 Jahre wurde  Walter Leitermann geehrt, vier Jahrzehnte zählen Marie Fornoff, Elfriede Friedl und Monika Helfer bereits zum Verein.

 

Hier alle zu Ehrenden:

 

25 Jahre:

Sabrina Leyk (entschuldigt), Riga Stengl, Hans-Peter Schmauß, Ingeborg Orth, Katja Köhler (entschuldigt), Daniela Hübner.

 

40 Jahre:

Marie Fornoff, Annemarie Huber, Elfriede Friedl, Viola Boll (entschuldigt), Monika Helfer, Holger Leiter-mann (entschuldigt), Sabine Grüne-wald (entschuldigt)

 

50 Jahre:

Irmgard Fornoff, Walter Leitermann, Ernst Krusche, Riccardo Frezza, Horst Olt, Joachim Walther (entschuldigt)

 

60 Jahre:

Karl-Heinz Marquardt (entschuldigt)

 

65 Jahre:

Heinz Balonier (entschuldigt)

 

Wenig Änderungen, dafür aber durchweg einstimmiges Votum, brachten die turnusgemäßen Vorstandsneuwahlen hervor: Jürgen Eigl bleibt Vorsitzender, Ziad Awwad sein neuer Stellvertreter. Jutta Henkes weiterhin Rechnerin und Dagmar Friedrich Schriftführerin. Jugendleiter sind Thomas Stützer und Christin Köhler, Jürgen Fornoff steht der Abteilung Fußball vor, Andrea Olt obliegt die Sportheimleitung. Bei den Beisitzern wurde Dieter Amend von Thorsten Schenk abgelöst, geblieben sind Steffen Freudenberger, Nico Stieber  und der vom Fußballabteilungsleiter zum Beisitzer gewechselte Thomas Orth.

 

Die Trainingsmöglichkeiten der Fußballer sind eines der wichtigsten Themen, mit denen sich der Vorstand derzeit und im Vorjahr auseinandersetzt, betonte Eigl. Aktuell plane man die Aschenbahn an der Sportheimseite zu entfernen und dort Rasen einzusäen. Hinter dem rechten Tor könnte ein Jugend-Trainingsplatz entstehen, auf dem bis D-Jugend auch Spiele ausgetragen werden könnten. Zudem habe die Gemeinde die Pflege des Bolzplatzes zugesagt, bei schlechtem Wetter wird dann dort trainiert.

 

Im Sportheim selbst stehen Renovierungsarbeiten, insbesondere der Kabinen, an. Zudem plant der Vorstand den Neubau eines Anbaus für Sanitäranlagen inklusive einer barrierefreien Toilette. Derzeit werden die Kosten ermittelt, zudem soll ein Bauausschuss für das Vorhaben konzipiert werden und dann alles in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beraten und beschlossen werden.  Erfreulich sei die Beliebtheit des Sportheims für Feiern und Veranstaltungen, die Vermietungen sind auf stabilem hohem Niveau.

 

Im Veranstaltungsbereich des SVs stehen der Rosenmontagsumzug mit Faschingstreiben in der Fritz-Walter-Hal-le, das Faschingskater-Frühstück im Sportheim, das Pfingstturnier, das Schoppeturnier, das Oktoberfest  sowie die Kerb mit Kulturveranstaltung zum Auftakt im Vordergrund. Hinzu kommt die Teilnahme am Weihnachtsmarkt. 2016 musste aufgrund der Wetterlage der Umzug spontan abgesagt werden, was, wie Eigl betonte, nicht minder an Arbeit gefordert hätte als ein durchgeführter Umzug. Das Faschingstreiben dennoch stattfinden zu lassen, habe sich im Nachhinein bewährt. Auch in diesem Jahr war der Umzug wieder ein voller Erfolg. Sein Dank galt insbesondere dem Organisationsteam Armin Baier, Reiner Herrschaft, Achim Gärtner, Jutta Henkes sowie Nico Stieber,  Armin Baier und Reiner Herrschaft scheiden aus diesem Amt nach 22 Jahren aus.  

 

Alles in allem, so Eigl, blickt der Verein auf ein sehr aktives 2016 zurück und steht auch in diesem Jahr vor großen Herausforderungen. Nach wie vor ist Verstärkung im Jugendtrainerbereich mehr als willkommen.

 

Der Sportverein 1935 Lützel-Wiebelsbach:

Der Sportvereins (SV) 1935 Lützel-Wiebelsbach vereint 873  Mitglieder (18 mehr als 2015), davon 246 Kinder und Jugendliche. Die Fußballabteilung umfasst sieben Jugendmannschaften, zwei Seniorenmannschaften und eine Alte Herren-Mannschaft, letztere trainiert nur. In der Abteilung Turnen und Tanz gibt es drei Jugendturngruppen, eine Jazztanzgruppe, eine Stepp Aerobic-Gruppe, eine Rope-Skipping-Gruppe und fünf Erwachsenenturn-gruppen. Zudem gibt es eine Schwimm-gruppe (Schwimmbad der Georg-Ackermann-Schule Rai-Breitenbach). Insgesamt bietet der Verein wöchentlich 250 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen  regelmäßige Sportangebote. 

Sascha Böhm ist Schiedsrichter des Jahres

 

Wir gratulieren unserem Schiedsrichter Sascha Böhm zu seiner Auszeichnung als Schiedsrichter des Jahres 2016 im Odenwaldkreis, welche er bei der Jahresabschlussfeier der SRVgg im Michelstädter Hof erhalten hat. Überreicht wurde ihm die Urkunde von Thorsten Schenk, der auch unserem SV angehört und für 30 Jahre Schiedsrichtertätigkeiten geehrt wurde.

 

Unser SV ist froh und stolz, solche Schiedsrichter im Verein zu haben.

Wir gratulieren auch Dennis Weber vom TSV Sensbachtal zum Jung-Schiedsrichter des Jahres.

 

Weiterhin gutes Gelingen beim Pfeifen.

 

Kontakt

SV 1935 Lützel-Wiebelsbach

Jürgen Eigl

Schulstr. 44

64750 Lützelbach

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1935 Lützel-Wiebelsbach e. V.