SV 1935 Lützel-Wiebelsbach e. V.
SV 1935 Lützel-Wiebelsbach e. V.

Spielberichte Saison 2022/23

VFL Michelstadt 1b - SV Lützel-Wiebelsbach 1b 2:5 (1:3)

 

Der SV fand schwer ins Spiel und verschlief die Anfangsphase und geriet folgerichtig auch in Rückstand (6.). Dann aber übernahm er zunehmend die Kontrolle im Spiel, immer wieder angetrieben von dem starken Taktgeber Berkay Istek. Er war es auch der beim Doppelschlag durch Boris Knust (20.) und Moritz Appel zu beiden Toren die Vorarbeit leistete. Noch vor der Pause erhöhte Boris Knust mit seinem zweiten Treffer auf eine verdiente 1:3 Führung (31.).

 

Auch nach dem Wechsel brauchte der SV wieder etwas Zeit um wieder ins Spiel zu finden, stand aber weiter defensiv stabil. So plätscherte das Spiel lange vor sich hin bevor es in der Endphase wieder Fahrt aufnahm. Zunächst verkürzten die Gastgeber auf 2:3 (83.), dann aber machten Minh Nhat Tran (86.) und Pascal Balonier mit ihren Treffern die Sache deutlich. Am Ende war es ein verdienter Erfolg nach einer überzeugenden Vorstellung für den SV.

 

Der SV spielte mit:

Fabian Morgenroth, Moritz Appel, Maik Wedler, Sebastian Stolper, Pascal Balonier, Alexander Grünewald, Lars Loebel, Sergen Yilmaz, Berkay Istek, Boris Knust, Minh Nhat Tran, Erbay Beyaz, Nihat Celiköz

 

(Yogi)

SV Lützelbach-Wiebelsbach 1b - GSV Breitenbrunn 0:7 (0:2)

 

Das Muster bei der Reserve wiederholt sich Woche für Woche. In den ersten 30 bis 45 Minuten gelingt es dem SV einigermaßen dagegen zu halten, dann aber mit abnehmender Kondition und Konzentration werden die Abstände größer und die Mannschaft zerfällt zusehends.

 

Auch im Derby gegen Breitenbrunn schaffte es der SV trotz frühen Rückstands (6. Philipp Greim) bis zum 0:2 (44. Kilian Orth) das Spiel offen zu halten. Nach der Pause gab es dann Chancen für den GSV fast im Minutentakt und Rafael Dietrich, Erik Erhardt, Lucas Panse, und zweimal Kilian Orth stellten auf 0:7. Am Ende machte es der GSV damit noch gnädig.

 

Der SV spielte mit:

Fabian Morgenroth, Ismail Erken, Maik Wedler, Pascal Balonier, Stefan Wedler, Lars Loebel, Berkay Istek, Alexander Grünewald, Boris Knust, Sergen Yilmaz, Benedikt Balonier, Nihat Celiköz, Julius Scamaruzza

 

(Yogi)

 

SV Lützelbach-Wiebelsbach 1b - TSV Neustadt 1:6 (1:2)

 

Erneut musste die Reseve mit dem letzten Aufgebot antreten und dass auch noch gegen einen hochgehandelten Gegner. Und erneut schaffte es der SV eine Halbzeit lang gut dagegen zu halten. Auch wenn nach vorne wenig Gefahr entstand, stand die Defensive recht stabil. Beim Ausgleichstreffer durch Berkay Istek zum 1:1 halfen die Gäste gehörig mit. Durch die Einwechselung von Torjäger Joshua Schmidt nach dem Seitenwechsel wurden die Angriffe der Gäste zielstrebiger und am Ende reichte es dann zum standesgemäßen 6:1 Erfolg.

 

Der SV spielte mit:

Stefan Wedler, Ismail Erken, Pascal Balonier, Berkay Istek, Lars Löbel, Amin Fändrich, Alexander Grünewald, Nihat Celiköz, Boris Knust, Hector Barrips Gil, Benedikt Balonier, Steffen Freudenberger, Matthias Böttcher

 

(Yogi)

 

Pokal:

SV Lützel-Wiebelsbach 1b - TSV Günterfürst 1b 2:4 (2:0)

 

In der ersten Runde des Kreispokals für Resevemannschaften zeigte der SV eine gute erste Halbzeit. Obwohl die Gäste auch hier schon die höhere Ballsicherheit zeigten, wehrte sich der SV gut, machte die Räume eng und besaß in Kevin Jakob einen starken Torhüter, der mit mehreren starken Paraden lange die Null hielt. Umgekehrt gelang es dem SV immer wieder mit schnellen Kontern für Gefahr zu sorgen. In der 36. Minute war es dann ein solcher Vorstoß von Erbay Beyaz, der dann Boris Knust bediente, der dann sehenswert zur 1:0 Führung traf. In der 43. Minute lief dann Lars Loebel nach einem mustergültigen Konter alleine Richtung Tor, behielt die Nerven und traf zum 2:0. Dass das bis zur Pause hielt, lag auch an Kevin Jakob, der kurz vor der Pause einen klasse Freistoß mit einer beeindruckenden Reaktion zur Ecke klärte.

 

Nach dem Wechsel dauerte es nur vier Minuten bis ein erster Aussetzer in der SV Abwehr den Gästen das 1:2 ermöglichte. Jan Schmachtel traf frei vor dem Tor. Dieses Tor gab den Gästen Auftrieb, während beim SV zunehmend die Kräfte schwinden und die Abstände zum Gegner immer größer wurden. Auch nach vorne ging nicht mehr viel und das Spiel wurde zunehmend einseitiger. Als Anton Mares in der 71. Minute das 2:2 erzielte, ging es nur noch um die Frage, ob sich der SV ins Elfmeterschießen retten kann. Diese Hoffnung machte Philipp Köbler zunichte, der mit zwei Kontern in den letzten Minuten (87. und 90+) den 2:4 Endstand herstellte.

 

Am Ende ist der Sieg für die Gäste wegen der guten zweiten Hälfte hochverdient.

 

Der SV spielte mit:

Kevin Jaob, Moritz Appel, Sebastian Stolper, Pascal Balonier, Ismail Erken, Berkay Istek, Erbay Beyaz, Lars Loebel, Boris Knust, Maik Wedler, Nihat Celiköz, Tassilo Schindler

 

(Yogi)

 

 

SV Lützelbach - Wiebelsbach 1b - Türk Breuberg 1:9 (0:4)

 

Der SV begann gut und hatte durchaus Chancen in Führung zu gehen. Mit zunehmender Spielzeit häuften sich jedoch die Fehler seitens des SV, sowohl im Spielaufbau, als auch im Defensivverhalten. Das spielte den insgesamt ballsicheren Gäste zunehmend in die Karten und so fielen dann auch die Gegentore in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen zur 4:0 Pausenführung bis zur Pause.

 

Nach dem Wechsel waren es zwei schnelle Tore innerhalb von sechs Minuten, die zum 0:6 führten, darunter auch ein unglückliches Eigentor von Boris Knust. Dem war es dann in der 57. Minute vorbehalten den Ehrentreffer für den SV zu erzielen. Als es dann jedoch nach 65 Minuten bereits 1:8 stand, war ein zweistelliges Ergebnis zu befürchten. Mit viel Engagement wehrte sich der SV dagegen und lies nur noch einen Treffer zum 1:9 in der Schlussminute zu. Die besten Torschützen bei den Gästen waren Oemer Sarikaya und Jorge Lino.

 

Der SV spielte mit:

Fabian Morgenroth, Ismail Erken, Pascal Balonier, Maik Wedler, Erbay Beyaz, Lars Loebel, Boris Knust, Felix Brumme, Benedikt Balonier, Nihat Celiköz, Nhat Minh Tran, Moritz Appel, Mohammed Alali, Mert Keles

 

(Yogi)

 

SV Lützel-Wiebelsbach 1b -  TSG Steinbach 1b 0:2 (0:0)

 

Nach der Vorbereitung war eine Standortbesimmung der Zweiten nicht einfach, aber zum Saisonauftakt überraschte sie mit einem engagierten, guten Spiel und verlor am Ende unglücklich. Aber auch konditionelle Mängel zum Ende des Spiels waren offensichtlich und machten es dem SV schwer das Spiel nach Rückstand nochmal zu wenden.

 

Die erste Hälfte verlief über weite Strecken ausgeglichen mit guten Chancen, aber auch guten Torhütern, auf beiden Seiten. So gesehen war das 0:0 zur Pause ein gerechtes Ergebnis. 
 

Nach dem Wechsel hatte der SV mehr Spielanteile, blieb aber vor dem Tor zu harmlos. Unglücklich fiel dann das 0:1 aus Sicht des SV, als der Ball unglücklich und unnötig vor dem eigenen Strafraum verloren ging und die Gäste somit einfach zur Führung kamen (70.). Nur fünf Minuten später nutzten effizienter Gäste eine weitere Unachtsamkeit der SV Abwehr zur Entscheidung. Trotz weiterer Bemühungen seitens des SV reichte es nicht zum Ehrentreffer.

 

Der SV spielte mit:

Stefan Wedler, Moritz Appel, Maik Wedler, Pascal Balonier, Ismail Erken, Erbay Beyaz, Lars Löbel, Alex Grünewald, Boris Knust, Nihat Celiköz, Felix Brumme, Benedikt Balonier, Mert Keles, Mohammed Alali

 

(Yogi

Kontakt

SV 1935 Lützel-Wiebelsbach

Thorsten Schenk

Schulstr. 44

64750 Lützelbach

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion | Sitemap
© SV 1935 Lützel-Wiebelsbach e. V.